18.01.2017
Verabschiedung von Eberhard Vorbrodt – Jahresempfang von Asyl in der Kirche Berlin e.V.

Der Ökumenische Verein „Asyl in der Kirche Berlin“ lädt sehr herzlich ein, zu seinem Jahresempfang 2017, am Mittwoch, dem 18. Januar 2017, um 19.00 Uhr, in die Kirche Zum Heiligen Kreuz, Zossener Straße 65, in Berlin Kreuzberg.

An diesem Abend werden wir Eberhard Vorbrodt aus seinem aktiven Dienst in der Geschäftsstelle verabschieden. Seit über 30 Jahren setzt er sich als Arzt und politischer Kämpfer für die Rechte der Geflüchteten ein. Aus diesem Engagement heraus wurde er zum Gründungsmitglied von Asyl in der Kirche Berlin e.V.

Wir schätzen bis heute seine Aufmerksamkeit für die politischen Zustände in der Stadt und ihre Auswirkungen auf das Leben von Geflüchteten“, sagt Pfarrerin Heike Steller-Gül, Vorsitzende des Vereins. „Eberhard Vorbrodt hat seine vielfältigen Erfahrungen in den Vorstand und die Geschäftsführung von Asyl in der Kirche Berlin e.V. eingebracht. Dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns, mit ihm auf dieses Engagement zurückzublicken.“

Derzeit unterstützen 66 Kirchengemeinden, 7 Kirchenkreise und 153 Einzelmitglieder die Arbeit von Asyl in der Kirche Berlin. Momentan gewähren Kirchengemeinden in Berlin und Brandenburg in 42 Fällen Kirchenasyl. Die Beratungsstelle von Asyl in der Kirche Berlin arbeitet seit Oktober 2015 in der Flüchtlingskirche und führte in 2016 rund 600 Beratungen durch. Durch die Mobile Beratung konnten Geflüchtete und Kirchengemeinden vor Ort unterstützt werden. Über 50 Ehrenamtliche in unserer Freiwilligengruppe „Weltweit“ bieten in sechs Flüchtlingsheimen Deutschunterricht, Begleitung und weitere Unterstützung an.

Auch in 2017 werden wir uns dem verschärften Abschiebedruck und den drohenden Asylrechtsverschärfungen entgegen stellen und für den Schutz in Härtefällen einsetzen“, so die Vorsitzende des Vereins.

Wir laden alle Mitglieder, Freundinnen, Freunde und Weggefährten herzlich zum Jahresempfang ein.

 

Einladung Jahresempfang 2017

« Zurück zur Übersicht